Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Baden-Württemberg: Vermehrt Krankmeldungen wegen Depressionen; 08/09


SeminarService zum Beamtenversorgungsrecht
Aus der Praxis für die Praxis: für Mitarbeiter/innen von Behörden und sonstigen Einrichtungen des öffentlichen Dienstes; auch für Personalräte und andere Interessierte geeignet. Termine und Orte >>>www.die-oeffentliche-verwaltung.de


Vermehrt Krankmeldungen wegen Depressionen

Die Stadt Stuttgart registriert einen starken Anstieg von psychischen Erkrankungen bei den Beschäftigten. Burn out und Depressionen seien immer häufiger die Ursache für Krankmeldungen, ergab eine Befragung der Mitarbeiter/innen zu psychosozialen Belastungen am Arbeitsplatz. Die höchste Arbeitsbelastung haben demnach Beschäftigte in Job-Centern mit 76 Punkten auf der Bewertungsskala. Der Durchschnitt lag bei 59 Punkten. An zweiter Stelle folgen die Ärztinnen und Ärzte des Klinikums. An der Befragung im Auftrag der Stadt beteiligten sich 40 Prozent der 18.000 Beschäftigten in Ämtern, Behörden, Klinikum und Eigenbetrieben. Für das Job-Center wurden bereits 30 zusätzliche Stellen bewilligt. Das bedeute eine Aufstockung des Personals um zehn Prozent, erklärte Verwaltungsbürgermeister Klaus-Peter Murawski. Der Vorsitzende des Gesamtpersonalrats merkte an, die Studie sage wenig über die tatsächliche Belastung an einzelnen Stellen in der Verwaltung aus.

Quelle: Beamten-Magazin 8/2009




 

Urlaub und Freizeit in den schönsten Regionen und Städten von Deutschland Sie haben Sehnsucht nach Urlaub und suchen das richtige Urlaubsquartier, ganz gleich ob Hotel, Gasthof, Pension, App., Bauernhof, Reiterhof oder eine sonstige Unterkunft? Auf www.urlaubsverzeichnis-online.de finden Sie mehr als 5.000 Gastgeber in Deutschland, Österreich, Schweiz oder Italien...  


zurück zur Übersicht
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-baden-wuerttemberg.de © 2017